Tiergartenrallye – der Bericht

Heute fand ja bei Wind und (nur wenig Regen-) Wetter wie geplant die Tiergartenrallye statt.

Wir kamen fast Alle um 12 Uhr (die Einen eine Stunde zu früh, die Anderen ne halbe zu spät) vor den Toren des Tiergartens an. Nach erfolgreichen Verhandlungen zwecks einer Gruppeneintrittskarte für 12 Personen, die es eigentlich erst ab 15 gibt, betraten wir das Gelände und ich erklärte nochmal kurz die Regeln und teilte die Gruppen ein.

Anschließend folgte ein kurzer, gemeinsamer Marsch Richtung Delphinarium – dem Startpunkt unseres Wettlaufes. Die vier Gruppen erhielten ihre Fragen und wurden in alle Himmelsrichtungen verteilt. Nachdem dies geschehen war, begann für uns Organisatoren der gemütliche Teil. Wir schlenderten mit Jana Richtung Spielplatz und Streichelzoo, spielten und streichelten dort ein bißchen und bekamen nach einer Stunde bereits den ersten Anruf. Dieser kam von Stefan, der uns mitteilte, daß sie das Lösungswort (= den gestreiften Felsenspringer) bereits raushätten, allerdings nicht beantworten können, was er frißt und die Rallye jetzt ohne diese letzte Antwort beenden wollten. Dies liesen wir allerdings nicht zu und verwiesen auf den Hilfeumschlag, der Ihnen zwar 20 Punkte Abzug kostete, allerdings sehr hilfreich zum raschen Beenden der Fragen sei.

Da mindestens eine Gruppe schon kurz vor dem Ende stand, begaben wir uns langsam Richtung Ausgang, wo der Treffpunkt war und wir noch den Trostpreis (Popcorn) kaufen und verpacken mußten. Dort warteten auch schon die Schnellsten: Stefan und Kurt – die Brillenbärgruppe und letztendlich auch die Sieger – auf uns. Wir werteten ihre Fragen aus und bekamen auch schon den nächsten Anruf: die Giraffengruppe (Sabine, Tanja und Sandra) starteten einen Versuch die letzte Frage zu beantworten. Die Antworten, was der gestreifte Felsenspringer fresse, gingen von Gras und Blätter, über Fleisch bis zu Obst und Gemüse. Was alles geraten und sehr falsch war. Also mußten sie weitersuchen.

Die Nächsten die am Treffpunkt ankamen war die Straußgruppe (Andreas, Bernd und Walter), die aber leider auch einen Umschlag öffnen mußten und so punktetechnisch hinter der ersten Gruppe, die einen Schnelligkeitszuschlag erhielt, landeten. Genauso erging es auch Anita, Cindy und Markus, die als Delphingruppe ins Rennen gingen. Als Letztes kam dann auch die Giraffengruppe an, die zwar keinen Umschlag öffnete, aber aufgrund ein paar unbeantworteter oder falscher Fragen zuviele Punkte einbüste und so Stefan und Kurt auch keine Konkurrenz machte.

Die Sieger feierten wir dann bei einer leckeren Pizza im La Comedia, wo wir uns wieder etwas aufwärmen und von der anstrengenden Tiergartenschlacht erholen konnten.

Bei Punktgleichstand hätte unter Anderem die Bonusfrage: „Bildet einen Reim zum Hausschwein“ die Entscheidung gebracht und da recht nette Sachen herausgekommen sind, die ich Euch nicht vorenthalten möchte, hier die Gedichte:

Brillenbärgruppe:
Das Hausschwein, das ist sein Recht,
frißt zuviel, dass bekommt ihm schlecht.
Darum denket immer daran,
dass Fressen schädlich sein kann.

Giraffengruppe:
Ich bin ein Schwein und leb im Haus,
drum laßt mich lieber nicht raus.
Schafft mir recht viel Essen ran,
damit ich Euch viel Schinken liefern kann.


Straußengruppe:

Du armes Hauschwein,
Du bist fast immer allein.
Frißt alles weg
und darfst nicht in den Dreck

von der Delphingruppe kam leider kein Reim,
aber vielleicht stellen sie den ja im Kommentar noch rein. 😉

Überhaupt würde ich mich freuen, wenn ihr Eure Sicht des Tages im Kommentar verewigen könntet, so dass wir auch einen Einblick in die Gruppen bekommen.

Liebe Grüße
Andrea

–Du bist nicht angemeldet und kannst daher nicht alles sehen!–

Vorheriger Beitrag

Tiergartenrallye – Countdown läuft

Nächster Beitrag

Ritteressen – an Alle die mitgehen und dabei waren

  1. Bine

    Halli Hallo,

    wenn wir schon bei der Rallye nicht die Ersten waren, sind wir das wenigstens jetzt ;o)
    Uns hat es heute sehr gut gefallen, natürlich war das Wetter nicht so berauschend, aber zumindest hat es nicht geregnet. Wenn wir nicht dreimal an allem vorbei gelaufen wären, wären wir vielleicht auch schneller gewesen ;o)
    Und fast hätte die Giraffengruppe ja das Lösungswort doch noch ohne einen Umschlag aufzumachen heraus gefunden, wenn wir nicht von den Organisatoren so gehetzt worden wären *fg* (Tja, das ist der Vorteil, der Organisatoren, daß sie das Spiel vorantreiben können, wenn es ihnen zu kalt wird *fg zurück* Andrea)
    Aber es war ja auch nur ein Spiel und das war super geplant, was ich mir sehr schwierig vorstelle… Dafür ein großes Lob an Andi, Simone und Melli!!

    Das Ausklingen im LaCommedia war auch eine gute Idee und sehr entspannend ;o)
    Sind jederzeit wieder gerne dabei.

    Schöne Grüße
    Sabine und Bernd

    PS: Wenn der gestreifte Felsenspringer jemals vom Aussterben bedroht ist, hat er heute einige Retter verloren *grins*

  2. schwopper

    Hallöchen,
    kurz noch eine Richtigstellung: In der Giraffengruppe befand sich nicht Cindy, sondern Sandy! Wir wollen hier ja niemanden außer Acht lassen. (Habs ausgebessert – danke)
    Ich fand den Tag auch sehr schön, wobei natürlich der Tag der Erstellung der Ralley für mich persönlich aufregender war! Am liebsten hätte ich auch gern mitgespielt.
    A propos: Wie sieht’s nächstes Jahr mit einer weiteren Ralley irgendwo anders aus? Würde auf jeden Fall gerne auch mit rätseln. Da ja Andreas und Stefan die erste Nürnberg-Stadtralley, Simone, Andrea und ich die zweite Tiergartenralley veranstaltet haben, wie wäre es da nächstes Mal mit Kurt und Walter als Organisatoren? Wäre bestimmt sehr interessant und lustig!!
    Ich hoffe auf jeden Fall, dass es allen Spaß gemacht hat und das nicht der Sieg gezählt hat, sondern das gemeinsame rumtüfteln und rätseln der verschiedenen Fragen!
    Machts gut und bis bald
    Melli

  3. Schwester

    Hmm, ok ich gebs zu ich bin nicht gerade bald dran mit kommentieren, aber ich wollte auch noch kurz meinen Senf dazu geben. 😉

    Fanden die Tiergartenrallye auch superlustig, auch wenn meinereiner ja wegen Erkältung ja etwas außer Gefecht gesetzt war (ich habs übrigens schon wieder … und das an Silvester … ganz toll). Das Wetter hätte auch ein bischen besser sein können, aber es hat trotzdem tierisch Spaß gemacht.

    Also falls ihr mal wieder sowas plant (ich würde ja gern helfen aber ich bin im Organisieren meistens nicht wirklich gut) sind wir auf jeden Fall wieder dabei, vielleicht spielt ja dann das Wetter auch noch mit. (Sorry übrigens auch nochmal für die überragende Pünktlichkeit, aber ihr habt ja keine Namen genannt 😉 – ich möchte nur nochmal so ganz nebenbei betonen ICH WAR FERTIG – an mir hats gar nicht gelegen, ich war nur Fahrer 😉 )

    Grüßle, Tanja und Markus

Schreibe einen Kommentar

Läuft mit WordPress & Theme erstellt von Anders Norén