img_2730.jpg

Das (fast) perfekte Dinner Teil 1

Den ersten Abend unseres Dinnerweekends haben wir bereits erfolgreich hinter uns gebracht.
Heute waren ja Andreas und ich an der Reihe, wobei Andreas nur die Handlangertätigkeiten, wie Getränke nachfüllen und Servieren machen durfte. Während er ja heute in der Arbeit war und Jana bei Oma Ria und Opa Heinz, habe ich den Vormittag mit den Koch-Vorbereitungen verbracht und den Nachmittag damit unser Wohnzimmer auf den Kopf zu stellen. Wir haben nämlich die Seiten getauscht, um eine gute Sicht auf den Fernseher zu haben, in dem eine Flammen-Kamin-Dvd lief.

Heute gab es ein italienisches Zitronenmenü mit:

„Eiskalter Engel“ (Bitterlemon mit Zitroneneis) als Apperitiv


Überbackenen Zitronen mit Büffelmozzarella, Kirschtomaten und Sardellen

Mit Zitronen-Rosmarinbutter marinierte Hähnchenbrust und Rosmarin-Kartoffelgratin

Zitronensorbet auf Erdbeerspiegel, dazu einen Limoncello

Ansich íst alles so geworden, wie ich es mir vorgestellt hatte. Leider hat aber das Kartoffelgratin doppelt so lange gebraucht wie ich eingerechnet hatte und somit hat sich der Hauptgang zeitlich eine halbe Stunde nach hinten verschoben. Aber ansonsten bin ich zufrieden mit dem Abend und kann mich jetzt ganz gelassen auf das Essen meiner Mitstreiter freuen. 😆

Liebe Grüße
Andrea

PS: Ach ja und Melli: ist leider bis auf ein paar Kugeln Zitronensorbet nichts übriggeblieben. Aber ich weiß ja jetzt wie es geht und kann es gerne nochmal kochen. 😉

Vorheriger Beitrag

Das perfekte Dinner Wochenende

Nächster Beitrag

Das (nahezu) perfekte Dinner Teil 2

  1. Ich weiß nicht warum, aber ich fühl mich irgendwie gar nicht gut, ich glaub ich ess nie wieder was!!

    Zumindest heute nimmer. 😆

  2. Das sollte in den restlichen 6 Minuten nicht schwer gefallen sein.

  3. das ist ja das gute daran :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

  4. schwopper

    Bei den Bildern läuft einem ja echt das Wasser im Munde zusammen!!
    Freu mivh schon auf die nächsten Bilder der Mitstreiter 😎
    Grüße Melli

Schreibe einen Kommentar

Läuft mit WordPress & Theme erstellt von Anders Norén