img_2747.jpg

Das (nahezu) perfekte Dinner Teil 2

Der gestrige Abend fand ja in Olahhausen statt.

Wir durften sogar schon um 17:30 Uhr kommen, weil Jana dort übernachtete und wir sie nicht gleich nach dem Ankommen ins Bett stecken wollten. Dafür bewundere ich Anita, weil ihr mich am Freitag um halb 6 zwar ziemlich (fix und ) fertig, aber noch nicht geduscht vorgefunden hättet. Nachdem bei ihr aber zumindest noch ne frische Bluse fehlte und Walter noch unter der Dusche stand, war ich wieder beruhigt. Wir gaben Jana noch etwas zu Essen und Anita übernahm sogar das Vorlesen und pünktlich als sie fertig war, standen auch schon Bine und Bernd vor der Tür. Wobei das eigentlich noch nicht zum perfekten Dinner gehörte, sondern eher der Jana Babysitterbericht war. 😉

Es gab das genaue Gegenteil – ohne geringste Überschneidungen – zu meinem Menü, nämlich deutsche Küche. Was ich super finde, da wir dadurch sehr abwechslungsreich Essen.

Serviert wurde uns:

Lieblicher Sekt als Apperitiv

Herzhafte Minivitamine schwimmen neben knusprigen Croutons im blassen Schein der Abendsonne.
(Kressesuppe mit Brotcroutons)

img_2754.jpg

Hubertus spaziert bei fränkischen Vollmonden begleitet von den prächtigsten Gewächsen der Mutter Natur.(Hirschbraten mit Knödel und gemischten Salat)

img_2756.jpg img_2757.jpg

Verführerische Variationen von Süßem mit einem Hauch von Winterzauber.
(Quarktasche, Mohnschnecke, Balatschinken (?) mit Zimteis – alles selbstgemacht)

img_2759.jpg

Zuviel Wertung darf ich nicht verraten, aber Eines verrate ich: es hat genauso gut geschmeckt wie es aussah. 😆 Allerdings ging auch dieser Abend nicht ohne Minipanne von statten. Bei den Vorbereitungen zur Nachspeise schnitt sich Walter so in den Mittelfinger, dass Anita einen Druckverband anlegen mußte. Davon bekamen wir Gäste nichts mit, wunderten uns nur, weil die Beiden etwas länger aus der Küche nicht herauskamen.

Es waren bis jetzt auf jeden Fall zwei schöne Abende und nun sind wir gespannt was uns der dritte Abend – wieder etwas ganz Anderes? – bringt.

Liebe Grüße
Andrea

Vorheriger Beitrag

Das (fast) perfekte Dinner Teil 1

Nächster Beitrag

Das (überraschend) perfekte Dinner Teil 3

  1. simone

    Na das klingt ja nach zwei wunderschönenen Abenden, ich denke der dritte wird genauso toll!
    Viel Glück für die B´s

  2. bine

    thx, können wir gebrauchen 😆

  3. schwopper

    Hatte ich schon erwähnt, dass der Gewinner des fast perfekten Dinners, Stefan und mir alle Menüs dinnieren müssen 😛
    Melli

  4. bine

    Drei Menüs an einem Abend, da habt ihr zwei euch aber viel vorgenommen 😛

    Danke Simone, das können wir gebrauchen. Bin schon selbst gespannt, wie das Essen heute wird 😆

    Schöne Grüße die B´s

  5. schwopper

    Wieso wir uns? Ich glaub du hast da was falsch verstanden. Der Gewinner muß uns bekochen mit allen drei Menüs! 😆

  6. ihr hat euch da beim Essen aber auch viel vorgenommen.
    Drei so unterschiedliche Menüs auf einmal – das könnte in die Hose (oder das Klo) gehen :mrgreen:

  7. schwopper

    Das würde ich riskieren 😀

Schreibe einen Kommentar

Läuft mit WordPress & Theme erstellt von Anders Norén