p3040254.jpg

Das (überraschend) perfekte Dinner Teil 3

Heute gab es bei Sabine & Bernd eine sehr positive Überraschung. Während nämlich Anita und Walter meine Erwartungen voll erfüllt haben, hat Sabine, die ja im Vorfeld tief gestapelt hat, mit Bernd die Erwartungen an ihren Abend total übertroffen. Das Menü hat nicht nur lecker geschmeckt, es hat auch alles reibungslos funktioniert und es war sogar noch mutig und kreativ.

Serviert wurde:

Camparisoda als Apperitiv

p3040257.jpg

Mostsuppe mit Zimtcroutons

p3040262.jpg

grasendes Gorgonzola-Kalb
(Kalbsschnitzel mit Gorgonzola-Walnußsoße und Bandnudeln)

p3040263.jpg

Erdbeerklößchen mit Zimtbutter

p3040264.jpg

Es schmeckte alles sehr lecker (besonders die Suppe!) und wenn ich etwas kritisieren müsste (was ich aber eigentlich gar nicht will), dann höchstens, dass das Essen nicht mehr dampfend heiß auf dem Teller war. Aber es war auf keinen Fall kalt, sondern hatte eher Andreas Esswärme.

Anschließend haben wir uns dann beglückwünscht zu diesem sehr leckeren und abwechslungsreichen Wochenende und hatten sogar kurz überlegt es einfach verdienterweise Unentschieden ausgehen zu lassen, doch dann siegte doch die pure Neugier und wir öffneten die Umschläge, in denen die Bewertungen des jeweiligen Abends waren.

Und es kam ein sehr befriedigendes Ergenbis heraus:
Die Bs und die Andis teilten sich den 2. Platz mit gleicher Anzahl von 33 Punkten.
Und die Olahs gewannen den Wettstreit mit 37 Punkten. Herzlichen Glückwunsch.

Zum Schluß möchte ich mich noch für die schönen Abende und natürlich das leckere Essen bedanken.

Die Rezepte der einzelnen Gerichte werden wir demnächst online stellen.

Liebe Grüße
die pappsatte Andi

Vorheriger Beitrag

Das (nahezu) perfekte Dinner Teil 2

Nächster Beitrag

Die perfekten Rezepte (Update: nun alle Rezepte online)

  1. Nine

    🙂 hallo zusammen,

    es hat riesig spaß gemacht dieses wochenende. es war toll zu sehen was alle so aus sich rausgeholt haben. und ein riesiges dankeschön an unsere 3 männer die so herrlich mitgezogen haben und jeder auf seine art sein bestes gegeben hat.

    an melli,

    ich finde ja ihr solltet nun ausprobieren ob unsere rezepte -mit anleitung- von angeblich unerfahrenen auch zu schaffen sind. ich denke wir stellen uns dann zum mitessen alle gerne zur verfügung 😆 .

    liebe grüße

    anita

  2. schwopper

    Hallo Anita,

    hast du mit mir gesprochen? 😉

    Ich muß ja schon sagen, dass ihr euch wirklich alle sehr viel Mühe gegeben habt. Rein von den Photos hätte ich auch für unentschieden getippt. Nichts desto trotz, herzlichen Glückwunsch den Siegern Anita und Walter, die meiner Meinung nach auf jeden Fall am mutigsten mit dem Hauptgericht Hirschbraten waren (Wild mag ja bekanntlich nicht jeder!). Die Tischdeko von Sabine und Bernd mit den Blättern (von welchen Busch waren die denn?) fand ich sehr ausgefallen und mit am schönsten. Die größte Anstrengung hatte auf jeden Fall Andrea, indem sie gleich mal das halbe Wohnzimmer umgestellt hat!! Aber auch die Idee mit der Staffelei als Menükarte war super! Bin mir auf jeden Fall sicher, dass alles sehr gut geschmeckt hat und würde mich wirklich über die Onlinestellung der Rezepte freuen. 😛

    In diesem Sinne
    liebe Grüße Melli

  3. simone

    Auch ich gratuliere den Gewinnern Anita und Walter, aber auch den Andis und den B´s, denn soweit hat ja alles super geklappt und ihr habt euch alle sehr viel Mühe gemacht!
    Über die Rezepte freue ich mich auch 😉

    Liebe Grüße und bis bald
    Simone

  4. bine

    Ich kann mich der Nine nur anschließen, wir fanden die 3 Abende auch super, wobei ich unseren leider nicht so genießen konnte 😉
    Es war eine sehr amüsante Runde und es hat trotz aller Anstrengung und Ergeiz riesig Spaß gemacht euch zu verwöhnen… Kann ich jedem nur Empfehlen – gell Melli 😉 – Wie diese blöde Pflanze heißt, weiß ich leider nicht mehr genau, musst beim Dehner nachschuan *g*

    Die Rezepte tipp ich auch gleich mal ab… Viel Spaß beim Nachkochen 🙂

    Liebe Grüße Bine Bernd

Schreibe einen Kommentar

Läuft mit WordPress & Theme erstellt von Anders Norén