Old and Free

Heute fand das „Young and Free“ SCHÜLERFESTIVAL statt. Und was machten wir dort?

Wir (Sabine, Ramona, Melli und ich) ignorierten die Wörter, Young und Schüler, kauften uns ne Karte für 8,50 und fuhren um 15 Uhr mit dem Auto hin. Parkplätze gab es massenweise und sogar kostenlos und so stand dem Revolverheld Konzert in Fürth Aztenhof nichts mehr im Weg.

Das Gelände war bestückt mit massenweise kleiner Stände. Essen, Getränke, Flugsimulatoren, Aufklärungs „Mädchen“ stände, Milkakletterwände, WII-Bus und vieles mehr. Es gab eine kleine Talentbühne und die „CenterStage“ die eigentlich auch verhältnismäßig klein, trotzdem aber mit nur wenig Zuschauern bestückt war.

Um 16 Uhr stellten wir uns vor die Bühne in die ca. 6. Reihe. Melli wollte lieber etwas mehr Abstand und setzte sich 10 Meter hinter uns auf den Boden mit fast ständiger Sicht auf die Bühne. Kurz vor dem Konzert, entschied sich eine Mädchentraube vor uns zu gehen, und flups (wie Jana sagen würde) standen wir in der 3. Reihe.

Das Konzert begann rockig mit dem Lied „Roboter“ und die Zuschauer sprangen, klatschten und sangen mit. Ich finde für die relativ kleine Menschenmenge machten wir ziemlich viel Lärm, trotzdem heizten die Revolverhelden immer mehr ein und forderten immer mehr Lautstärke. Was wohl die Folge haben wird, dass ich morgen ein bißchen heiser sein werde. 😉

Nach 45 Minuten + einer Zugabe war das Konzert schon wieder vorbei, aber für ein Festival und außerdem die 8, 50 € doch sehr anständig und eindeutig das Geld wert (hätte auch mehr gezahlt *g*). Uns war es ziemlich heiß, der Hals kratzig und die Füße taten uns vom Stehen und Hüpfen weh – kurzum war alles wie es sein soll und somit ein super Konzert. 😉

Anschließend verabschiedete sich Ramona zum Babysitten, weil Oli in die Arbeit mußte, und Melli, Bine und ich gingen noch in den Rüffelmacher was Essen und vorallem was Trinken. Irgendwie schien uns die Sonne nicht gut bekommen zu sein, da wir 3 ziemlich verpeilt waren. Ich hatte schon Halluzinationen und erkannte nen Teilnehmer von Popstars im Rüffelmacher, Melli hatte nen Wasserbecher statt -bauch und Sabine zweifelte an ihrem Gedächtnis, und schaute ziemlich langsam und blöd als ein Bier vor ihr stand, neben dem bestellten Cocktail. Trotzdem -oder gerade deswegen- war es sehr lustig. 😆

Mädels und Andreas, der das alles organisiert hat, vielen vielen Dank für den schönen Nachmittag ganz nach meinem Geschmack.

Liebe Grüße Andrea

(Die Bilder sind mit dem Handy ohne Zoom gemacht. Man beachte die Entfernung.)

Vorheriger Beitrag

Happy Birthday Jana

Nächster Beitrag

Der Tagesbrunch bei Schwoppers

  1. schwopper

    Tja, young sind wir wohl wirklich nicht mehr. Hatte doch wirklich seit gestern Nachmittag bis heute ca. 13.30 Uhr tierische Kopfschmerzen. Ich halt halt die Lautstärke nicht mehr aus 😛 Positiv war, dass wir doch noch nicht die ältesten gestern waren (zum Glück gab es Lehrer, die noch älter waren 😉 ).
    Auf jeden Fall hat es sehr viel Spaß gemacht, wenn auch leider die Kopfschmerzen meine Stimmung etwas drückten. Wo sonst hat man freie Sicht auf die Bühne und die Künstler, wenn man ca. 50 Meter von der Bühne entfernt sitzt ❗ Revolverheld hat mir sehr gut gefallen, auch wenn es Andrea teilweise etwas zu „hart“ war. Und von der lieben Bine hab ich doch tatsächlich auch eine Autogrammkarte bekommen 😆
    In diesem Sinne, ein Hoch auf meine Kopfschmerzfreie Zeit
    Melli

  2. Das es zu hart war würd ich nicht sagen, nur die „falsche“ Liedauswahl. Wobei… vermutlich schließt das eine das andere aus *g*
    Bin halt a Softi 🙂

    Ach: und zur Vorbeugung der Kopfschmerzen empfehle ich das nächste Mal Oropax

  3. Moni

    Oh ja Oropax…. ich vergess es doch immer wieder! Sollte mir mal eine Großpackung zulegen.
    Das Konzert war wirklich super 🙂 3. Reihe, dass ich das in meinem Alter noch erleben darf ;-).

    Gruß Moni

  4. bine

    Ich fand das Konzert auch super. 3. Reihe in der Mitte genau vor dem Sänger werden wir bestimmt nicht noch mal erleben dürfen ;o) Vielleicht waren wir ja sogar „großes“ Vorbild von den Kleinen, die bestimmt in unserem Alter auch noch so „In“ sein wollen :mrgreen: :mrgreen:
    Auf dem Young änd Free Platz fühlte ich mich aber trotzdem etwas zu alt und das mit 24!!! 😉
    Unvergesslich an dem Abend wird wohl auch das Rüffelmacher werden *g* Wo wir dann die Schwächen des Alters merken mussten und irgendwie jeder ein klein wenig neben sich stand…

    Danke für den tollen Tag und leider muss ich wiedermal sagen, das wir das vermutlich schon wieder dem Andi zu verdanken haben… was würden wir nur ohne ihn tun 😀

    Grüße Bine

    Andi: Ist der von Popstars nun weiter? Oder sehen wir das erst nächste Woche?

  5. Der, wenn er es war, kommt wohl erst am Donnerstag dran, bei der 2. Entscheidungshow

Schreibe einen Kommentar

Läuft mit WordPress & Theme erstellt von Anders Norén