img_6392.jpg

Hochzeit von Simone und Felix

Am Samstag war ja die Hochzeit von Simone und Felix. Die Trauung fand um 13 Uhr in der Andreaskirche statt und da Jana bei Ansch geschalfen hatte und die auch eingeladen war, trafen wir uns mit Jana gleich vor der Kirche. Hier kamen wir sehr pünktlich um sehr kurz vor 13 Uhr an und schafften es gerade zum Einlaß. Vorher war ich noch bei Martina, die mir netterweise die Haare hoch steckte, so daß diese besser zu meinem Abendkleid passten. Andi, dem sein alter Anzug zu groß war, hatte sich sogar extra einen neuen Anzug gekauft und sah auch chick aus. Die Süßeste von uns dreien war aber natürlich Jana in ihrem rosa Dirndl.

Die Predigt dauerte mir etwas zu lang, das denk ich mir aber bei jedem Kirchenbesuch. Pfarrer hören sich extrem gerne reden. 😉 Ansonsten war die Trauung ganz schön, mit viel Teilnahme der Familie. Anschließend wurde dem Brautpaar natürlich gratuliert und die durften das volle Programm mit Herz durchschneiden und sägen absolvieren.

Dann ging es etwas schleppend mit dem Autokorso zum Dutzenteich in den Raum des Rudervereins. Hier gab es Sektempfang und das typische Wettrinken um die Herrschaft in der Ehe. Theoretisch hat das Felix gewonnen, wie es Praktisch aussieht wird sich noch herausstellen. *g* Außerdem durften sie auch noch 2 weiße Tauben fliegen lassen und dann ging es ans Kaffee trinken.

Jana und Andi verpaßten diesen Teil der Hochzeit, weil sie im Auto schlief. Nachdem ich ein kleines Stück Hochzeitstorte probiert hatte, die sehr lecker und üppig schmeckte, löste ich Andi ab und setzte mich noch 20 Minuten ins Auto. Dann weckte ich Jana, so daß sie auch noch ein Stückchen Kuchen abbekam.

Da wir nicht spazieren gehen wollten, weil mir nach 6 Wochen Gesundheitslatschen in meinen hohen Schuhen die Füße jetzt schon weh taten, zog sich die Zeit bis zum Abendessen etwas. Für Felix vermutlich nicht, denn der mußte seine Braut suchen, die zwischenzeitlich entführt worden war. Empfangen wurde das wiedervereinte Brautpaar mit vielen pinken Luftballons, die mit Glückwünschen versehen und Helium gefüllt, in den Himmel stiegen.

Um kurz nach 19 Uhr gab es dann das von Jana und mir heißersehnte Abendessen. Es gab erst Hochzeitssuppe. Dann ein Vorspeißenbuffet mit Lachs, Wurst und Krabben, Salate und zum Hauptgericht gab es Lasagne, rohe Klöse, Kartoffeln, Braten und Pangasiusfilet. Dies wurde alles gleichzeitig angeboten und man wußte gar nicht mit was man anfangen sollte. Jana aß nach ihrer Suppe noch 1 1/2 Klösse mit Soße und Fleisch und war dann wieder glücklich und zufrieden.

Nach dem Essen glückte es Andi Jana mit der 7 jährigen Michelle zu verkuppeln und ab diesem Zeitpunkt rannte sie den ganzen restlichen Abend Michelle nach. Dies ließ uns sogar Zeit ein bißchen zu tanzen, wobei ich es wegen meinem kürzlich verheilten Bänderriß nicht übertrieb.
Viel zu tanzen hatte das Brautpaar. Die bekamen von ihrem Trauzeugen ein Geschenk das mit sieben Vorhängeschlösser versehen war und die Schlüssel dafür wurden unter den Hochzeitsgästen verteilt und wurden erst nach einem Tanz mit dem Brautpaar hergegeben. Und nachdem Felix und Simone nicht wußten wer einen Schlüssel hatte, mußten sie mit Allen tanzen.

Da das anscheinend noch nicht genug war, mußten sie auch noch einen Tanz mit Flossen und Taucherbrillen absolvieren. Praktischerweise durften sie diese dann aber behalten und hatten somit schon die Schnorchelausrüstung für der Hochzeitsreise auf die Malediven. Außerdem gab es noch ein Spiel „Malen mit Personen“ bei dem die Gäste mitmachen, und sich in verschiedenen Formationen auf die Tanzfläche stellen, durften.

Insgesamt war es ein sehr kurzweiliger, unterhaltsamer und schöner Abend, den wir erst um 0:30 Uhr beendeten, als Jana verständlicherweise Heim wollte. Am Sonntag stand sie um 10 Uhr auf und war etwas anstrengend und durch den Wind. Aber ich finde es hat trotzdem wunderbar geklappt und sie hat auch wieder in ihren Schlafrhythmus hineingefunden.

Liebe Grüße, Andrea
–Du bist nicht angemeldet und kannst daher nicht alles sehen!–

Vorheriger Beitrag

EM 2008

Nächster Beitrag

Jana lernt Radfahren

  1. Heike

    Na wie es sich anhört hattet ihr einen schönen Tag.
    Doch wo sind die Bilder?
    Ihr lässt fei gescheid noach!

  2. Wo sind die Bilder? Das Frage ich mich auch! :mrgreen:

    Uppps. Da bin ich mal wieder Schuld. In meinem nicht enden wohlenden „Bastelwahn“ an meinem Linux-Computer, habe ich gestern mal wieder alles anders/neuer/schneller/besser/… machen müssen und bin nicht fertig geworden. :mrgreen: :mrgreen:

    Die Bilder kommen morgen Abend.

  3. Heike

    OK, ich nehme deine Entschuldigung an! 😉
    Also los, es wollen bestimmt mehr Personen die Fotos vom glücklichen Paar sehen!

  4. schwopper

    Es ist schon morgen Abend, aber weit und breit noch keine Bilder zu sehen 🙁

  5. Der Abend ist lang!!!! :mrgreen:

    So und zur Strafe musst du jetzt dein „grünzungenbild“ behalten 👿

  6. Sorry Melli, ich habs probiert…

Schreibe einen Kommentar

Läuft mit WordPress & Theme erstellt von Anders Norén