Das Wochenende war angenehm vollgestopft mit vielen schönen Terminen, die vom gemeinsamen Frühstück im Cafe del Centro, dessen Klo mich übrigens zur Badrenovierung angestachelt hat, über die Unterfarnbacher und Großgründlacher Kärwa, einer Essenseinladung bei Ansch, bis hin zum Nürnberger Mittelalterfest gingen.

Das Tucher Spectaculum, wie das Burggraben-Mittelalterfest in Nürnberg heißt hatten wir entweder noch nie oder schon lange nicht mehr besucht und letztes Jahr nur mal über die Burgmauer nach unten gespitzt. Dieses Jahr beschlossen wir uns das Event genauer anzusehen und auch Jana mal den Blick ins Mittelalter zu gewähren. Wobei ich glaube, daß sie das mit dem Zeitunterschied noch nicht ganz verstanden hat.

Also starteten wir Samstag gegen Mittag den Fußmarsch von der Lorenzkirche aus zur Burg. Am Rathaus hörten wir dann Dudelsackmusik und sahen den Werbeumzug der mittelaterlichen Bevölkerung. Jana war das schon anfangs ziemlich suspekt. Leider konnten es sich 2 Wikinger nicht verkneifen mit ihren bösaussehenden Masken schreiend auf sie zuzulaufen, was einen 10 minütigen Heulkrampf auslöste und uns Schwierigkeiten bereitete, da sie danach gar nicht mehr auf den Markt wollte. Zum Glück war allerdings Amelie dabei und wenn die sich traute, dann die große Jana ja wohl auch. 😉

Auf dem Markt werden viele interessante Sachen angeboten. Angefangen von Kleidung im mittelalter Stil, über Töpfer-, Holz- und geschmiedete Ware bis hin zu Trinkhörnern. Außerdem wird man mit Musik, Bogenschießen, Teppich weben und Ritterspielen unterhalten. Essen und Trinken darf da natürlich auch nicht fehlen, vom Met bis zum Feuerfleisch. Allerdings hat das alles zusätzlich zu den 15€ Eintritt (Familienkarte) einen stolzen Preis, der zwar in Silberlingen oder Talern ausgezeichnet ist, tatsächlich aber 1:1 in Euro kostet, weswegen wir uns bei den meisten Sachen mit Ansehen begnügt hatten.

Alles in Allem war es ein Wochenende ganz nach meinem Geschmack mit viel Aktion. Und durch die zahlreichen Geburtstagsfeiern die demnächst kommen, werden die nächsten Beiden wohl genauso unterhaltsam sein.

Ich freu mich, Andrea.

–Du bist nicht angemeldet und kannst daher nicht alles sehen!–