Diesen Freitag und Samstag haben wir es uns so richtig gut gehen lassen. Das ich dies am Sonntag dann büsen mußte, heißt noch lange nicht, dass ich es bereuhe. 😉

Am Freitag feierte Anita ihren 30. Geburtstag. Sie hatte eine feierlich gedeckte Tafel und ein sehr leckeres Essen. Es gab Sahneschnitzel mit Lauch, Pilzen, Salat und zum Nachtisch natürlich Crepe. *schleck* Vorher und nacher versuchten wir krampfhaft die vollgestopfte Bar der Olahs um ein paar Flaschen zu leeren. Sichtbaren Erfolg hatten wir aufgrund der neu dazugeschenkten Flaschen leider nicht, werden es aber an Silvester weiter probieren. *g*

Da Walter leider noch keine Wiedergabelisten in seinem neuem Itunes hatte, war die zufällige Musikauswahl etwas gewöhnungsbedürftig, was uns aber zu Liederraten inspirierte und den Abend so ausfüllte. Es hat sehr viel Spaß gemacht, wir möchten uns herzlich für die Einladung bedanken und hoffen, daß Anita mit Oli dem Olivenbaum gut zurecht kommt.

Jana durfte von Freitag auf Samstag bei Opa Günther schlafen und nachdem wir sie abgeholt hatten und mit ihr beim Schwimmkurs waren, ging es gleich weiter auf die nächste Party.

Am Samstag feierte Birgit ebenfalls ihren 30. Geburtstag. Dieser begann ganz kinderfreundlich bereits zum Kaffee trinken. Kurz danach begann Peters Bruder, der praktischerweise Koch ist mit dem Kochen des Abendessens. Es gab: Schnitzelchen, Spareripps und Bratwürste mit Salat, Baguette und Käsestangen. Ein paar Tricks konnte ich mir abschauen und eventuell profitiert ihr ja nächstes Jahr davon. 😉

Da die Kinder auch nach dem Essen noch schön miteinander spielten, hatten wir es mit dem Heimgehen gar nicht eilig und so legten Birgit und ich noch eine kleine Singstarrunde ein, die plötzlich alle anderen verschwinden ließ. Warum nur? 😉

Es war ein schöner Abend, den wir dann um 21:30 beendeten, bevor die Kinder heulten, so daß wir harmonisch und zufrieden nach Hause gehen konnten. Wer allerdings glaubt, dass Jana dann am Sonntag wesentlich länger geschlafen hätte, der irrt sich und so mußten wir das Schlafmanko noch etwas länger ausbügeln.

Leider lag ich dann am Sonntag mit Magenkrämpfen flach und dachte schon das wäre wegen des fetten Essens gewesen, aber nachdem ich jetzt gehört habe, daß sowohl Birgit als auch Peter ebenfalls anfang der Woche krank waren, denke ich mal, dass doch wohl eher im Kiga was rumgeht…

Liebe Grüße, Andrea