CIMG0702.JPG

Im „verschneiten“ Schloß Thurn

Den 1. Mai Feiertag verbrachten wir mit Heike, Michelle, Stefan und Melli in Schloß Thurn.

Anfangs sah das Wetter ja nicht so rosig aus, aber wir waren mutig und entschlossen uns trotz der Wolken zu fahren. Zum Glück wurde im Laufe des Tages der Mut mit genau der richtigen Dosis Sonne belohnt.

Wie immer starteten wir unseren Rundgang nicht rechts herum, wie die meisten, sondern als Individualisten links herum. Das ist historisch gewachsen und hat unter anderem den Grund, daß links herum ganz schnell ein WC kommt, welches immer Melli und meistens Jana und ich gleich aufsuchen.

Nach den Toiletten kommt man dann zu den Bumberboots und den anderen kleinen Fahrgeschäften. Diese wurden natürlich alle ausprobiert und anschließend spielten wir auf Stefans Wunsch und zum ersten Mal in Schloß Thurn, Minigolf.

Der Blütenstaub war heftig in Schloß Thurn. Es sah aus, als wenn es dicke Pulverschneeflocken schneien würde und obwohl ich keinen Heuschnupfen habe, juckten mir die Augen und kitzelte die Nase.

Nach einer guten Stunde Minigolf war es schon Zeit langsam Richtung Ritterturnier aufzubrechen, nicht ohne vorher noch eine Runde mit an der Achterbahn zu fahren. Vor der Show gönnten wir uns noch ein Eis und verabschiedeten uns von Heike und Michelle, die nicht so viel Zeit hatten.

Dann ging es los zu den Rittern. Jana hatte ein bißchen Angst vor der bösen Seite, zu der wir allerdings gehörten. Das hatte bei der Platzwahl Andi entschlossen, zu Mellis Leidwesen, weil sie nicht schon wieder verlieren wollte. 😉

Nach der Show sind wir dann noch mit den Autoscootern, der Wildwasser-, der Eisenbahn und dem Drachenboot gefahren und dann war es um 16:30 Uhr auch schon wieder Zeit zu gehen.

Auf dem Heimweg landeten wir in dem Biergarten in Käswasser, wo wir es uns gut schmecken und den Tag ausklingen ließen. Wieder mal ein gelungener Tag, den wir gerne wiederholen können.

Viele Grüße
Andi

–Du bist nicht angemeldet und kannst daher nicht alles sehen!–

Vorheriger Beitrag

Baustellentagebuch (inkl. letzten Eintrag)

Nächster Beitrag

Paintball Teil 2

  1. schwopper

    Beim nächsten Mal bestehe ich aber auf die gute Seite, damit ich nicht wieder deprimiert das Rittertunier verlassen muß! 🙁
    Und ein Tip an Andrea: Beim Essenkaufen nicht vergessen, dass dein Kind bei dir
    ist ❗ Nicht einfach mit der leckeren Beute abhauen und das Kind zurück lassen :mrgreen:
    LG Melli

  2. Petze 😛
    Stimmt das hatte ich schon ganz verdrängt. Bin glücklich mit meinen Würstchen zur Vorstellung gestürmt und hab Jana neben dem Essenstand stehen lassen. Naja ich hatte eben Hunger – mehr Würstchen für mich 😈

  3. schwopper

    Die Wahrheit mußte ans Licht

  4. Heike

    Also, es geht doch! :mrgreen:
    Und wo sind die Fotos? 😥
    Ach ja, da war dies ja mit dem Kind am Kisok stehen lassen.
    Aber zum Glück hat Jana gleich gemerkt, dass ihre Mutter mit dem Essen das Weite sucht! 😉
    Wir hatten auch noch eine schöne Stunde in Schloß Thurn.
    Wir fuhren ebenfalls Autoscooter, Wildwasserbahn und natürlich das Drachenboot (man war dies aufregend! 🙁 )
    Aber von der „Banane“ konnten wir uns nur schlecht trennen.
    Aufjedenfall müssen wir dies nochmal wiederholen.
    Bis bald
    LG Heike

  5. @Heike: was willst du denn? Ist doch alles da! :mrgreen:

Schreibe einen Kommentar

Läuft mit WordPress & Theme erstellt von Anders Norén