Soweit ich mich erinnern kann erstmalig in Mittelfranken, gabs heute Schneefrei.
6:40 Mein Wecker hatte schon geklingelt, ich lag aber noch im Bett, als mir Christian per whatsapp „schneefrei“ schrieb, ich noch halb schlafend antwortete „?“ darauf er „schule fällt aus“ ich „echt?“ und konnte es immer noch nicht glauben. Dann warf ich einen kurzen Blick aus meinem Schlafzimmerfenster, und ich konnte es mir schon eher vorstellen. Daraufhin folgte die Telefonfunkdorfverbindung und damit die Verbreitung des Schneefreis, was mittlerweile auch durch die Lehrerin bestätigt worden war.

Jana freute sich tierisch und war so zufrieden, dass sie mich noch bis 8 Uhr im Bett „moggeln“ ließ. Anschließend gab es Frühstück und danach zogen wir uns warm an um uns mit den anderen Wintersdorfer Schul- und Kigaschwänzern zu treffen.

Wir liefen mit Amelie, Birgit und Max zu Hübschers, die um Unterstützung beim Bau der Schneebar gebeten hatten. Dort trafen wir dann noch auf Leonie, Steffen, Michi und Tanja und mehr oder weniger gemeinsam bauten wir mit Glühwein, Kinderpunsch und natürlich Schnee die Bar auf.

Um 12 Uhr gingen wir dann kurz heim um etwas zu essen und uns aufzuwärmen und um 13:30 Uhr ging es weiter mit Hübschers und Andi nach Schwabach zum Musikal „Frohe Weihnachten kleiner Eisbär“. Dies war wirklich süß gemacht und die Kinder amusierten sich prächtig, während die Papas schliefen.

Auf dem Heimweg fuhren wir dann noch einkaufen und mobilisierten noch Weißens, Müllers und Ludwigs zur Einweihung der Schneebar zu kommen. Wir grillten Steaks und Würstchen, dazu gabs Brötchen und Soßen. Es war sehr lecker und wie immer bei Hübschers mal wieder feucht fröhlich und sehr nett.

Um 21 Uhr wankten wir dann heim. Der Tag war unverhofft echt schön geworden, der ursprüngliche Plan hatte Putzen und einen Arztbesuch vorgesehen, auf das ich aber gut verzichten konnte. Fazit: Schneefrei macht echt Spaß. 😉

Liebe Grüße, Andi