Auch dieses Jahr fand bei unserem Italiener Regina eine fast private Faschingsfeier statt. Das Gute ist, man zahlt keinen extra Eintritt, isst hervorragend und bekommt im kleinen Rahmen ein super Programm geboten.

Zum Einen gibt es immer den DJ und Sänger Ralf Hübscher, auch Vater von Keno, der wider rum ein Schulfreund von Jana ist. Außerdem gab es heuer einen italienischen Alleinunterhalter und den üblichen Besuch der Zirndorfer Cyranesen.

Die Faschingsprinzessin und der Prinz kommen mit dem gesamten Hofstaat vorbei und bringen immer viele schöne Frauen mit, die heuer zum Thema Moulin Rouge tanzten. Die Künstler haben mit den ungewohnt beengten Räumen immer zu kämpfen, was aber dadurch eher an Charme gewinnt.

Da heuer die Kids auch mit durften, war der Abend für uns um 22 Uhr wieder vorbei, aber wir fanden es trotzdem recht lustig. Dies kam vor allem durch Andis Kostümierung und ich möchte betonen, dass es nicht auf meinen Mist gewachsen ist! Durch die langen Haare auf der 70er Feier, war er so inspiriert, dass er diesmal sogar ein Kleid angezogen hat. Ich ging dann mit Hemd, Krawatte und Zylinder. 😉

Liebe Grüße, Andi

–Du bist nicht angemeldet und kannst daher nicht alles sehen!–