Vorletzten Sonntag wollten wir mit Heike, Diana, Michelle, Melli, Stefan und Levin in das Wunderland nach Plech. Leider war Melli krank und es regnete, weswegen wir mit Heike, Diana und Michelle Bowling und Minigolf spielen und essen waren.

Letzten Sonntag hatten wir vor einen zweiten Versuch zu starten. Diesmal konnten Melli, Stefan und Levin zwar nicht mit, aber Heike, Diana und Michelle waren wieder dabei. Spontan entschlossen wir uns am Samstag Nachmittag allerdings nicht für Plech, sondern für den Holiday Park. Vor allem, da er laut Heike nur 150 km weit weg war. Auch die 75 %ige Regenwahrscheinlichkeit hielt uns diesmal nicht davon ab am Sonntag morgen durchzustarten. Dass das Navi letztendlich 230 km anzeigte, verwirrte uns kurz, hielt uns aber auch nicht auf und so traten wir unsere Fahrt durch drei Bundesländer an.

2 1/4 Stunden später waren wir auch schon da und an der Fahrt störte uns eigentlich nur, dass wir noch mit dem alten Auto fahren mussten. Anscheinend hatten mehrere Leute von der hohen Regenwahrscheinlichkeit gelesen, der Parkplatz war nämlich trotz Ferienzeit und Sonntag nur halb gefüllt. Auch innen mussten wir kaum anstehen und das Beste daran war der blaue Himmel über uns.

Total begeistert stürzten wir uns von einem Fahrgeschäft ins nächste. Andi ließ sich von der GForce Achterbahn durchschütteln, ich war todesmutig im Freefalltower und Jana fuhr alles in was sie reindurfte. Angefangen vom Kinderland bis hin zur Achterbahn mit Looping.

Es war ein total genialer Tag und die Entscheidung spontan dort hin zu fahren, war die zweitbeste die wir in unserem Urlaub getroffen haben.

Ich freu mich schon aufs nächste Mal, Andrea.

–Du bist nicht angemeldet und kannst daher nicht alles sehen!–