writer essay gay rights paper are dissertation writing services legal professional custom writing services a level essay writing salem witch trials research paper

Monat: Dezember 2011

Ein gesundes neues Jahr

Im Dezember geht’s geschwindBaumbattle4SONY DSC
das alte Jahr verrinnt.
Noch ist das neue Jahr nicht da,
lasst uns mal schauen wie das alte war.

Die Eurokrise und Fukushimatoscana-urlaub-279SONY DSC
prägten das Jahr 2011 ganz klar.
Doch wie ist es persönlich uns ergangen,
was haben wir mit 2011 angefangen:

In 2010 war Jana’s SchuleintrittSONY DSCSONY DSC
schon der Beginn eines neuen Lebensabschnitt.
Doch in der zweiten Klasse wird es ernst,
kein grüner Punkt wenn du nicht lernst.

Im Geschäft lief es ganz gut,SONY DSC
das macht uns für die Zukunft Mut.
Wir waren zufrieden und erfolgreich
und hoffen es wird 2012 besser oder gleich.

Sursee und München war für mich ein Highlight,CIMG4555Oktober-November 2011 157
denn es macht sich immer ein Grinsen in meinem Gesicht breit,
wenn ich fahren kann zu einem Konzert von Anastacia,
mit Andi in der ersten Reihe ist es immer wunderbar.

Der Strassenkrimi und der Kletterwald,IMG_0096SONY DSC
haben 2011 unsere Herzen erfreut.
Auch in den Holiday Park und die Toscana
beschlossen wir: dahin fahr ma.

Leider erst danach geschah,IMG_4022.jpgDSC04944
dass Andis Träume wurden wahr.
Wir kauften den Mondeo fast neu
mit Automatikschaltung *freu*.

Der Nachteil wenn die Jahre verrinnen,SONY DSCSONY DSC
ist, dass wir zu altern beginnen.
Wehwehchen und Sorgen gibt es immer mehr
und sind manchmal zu ertragen schwer.

Wir freuen uns, dass wir so viele Leuteimg_3140.jpgCIMG2283
zählen können zu unserer Familie & Freunde
(reimt sich nur in Fränkisch 🙂 )
Vielen Dank für eure Zeit
wir sind auch 2012 für jede Schandtat bereit

Wir wünschen Euch ein gutes neues Jahr,img_4774.jpgimg_4847.jpg
ohne das Negative, dass 2011 geschah.
Viel Zufrieden- und vor allem Gesundheit,
Freude, Spaß und Glückseligkeit

Eure Andi mit Familie

img_0502

Frohe Weihnachten und Baumbattle

Wir hoffen ihr habt gut gegessen, seid reich beschenkt geworden und verbringt die Feiertage in Harmonie und Freude.

Wie jedes Jahr rufen wir nach Weihnachten zur Baumbattle auf. Sendet uns ein Foto eurer Christbäume bis Ende des Jahres. Wir stellen dann eine anonyme Abstimmung online und küren am 6.1. den schönsten Baum 2011.

Wir freuen uns auf eure Emails.
Die Jandis

img_0848

Endlich haben wir es geschafft!

Unsere Nachbarin Moni hatte Erbarmen, nahm uns Nicht-Plätzchenbäcker an die Hand und backte mit Jana und mir heute Nachmittag 4!!! Sorten Plätzchen.
Unter ihrer professionellen Anleitung entstanden in guten drei Stunden Honigkuchenplätzchen, Zitronen-Nuss-Streifen, Nusstaler und total geniale Schoko Haferflocken Cookies.
Ich muß gestehen es hat auch wirklich Spaß gemacht und die Zeit verrann wie im Fluge. Liebe Moni, vielen Dank für die Vorbereitungen und den Luxus sie in deiner Küche backen zu dürfen. 😉

Die Jandis

img_0459

So gut hat Singstar noch nie geklungen…

Am Samstag letzte Woche hatten wir einen Karaoke Abend mit Christan und Christiane, Moni und Klaus, Marion, Kerstin und Ralf.
Wir starteten den Abend mit leckeren Langosh und ein wenig Alkohol und sangen uns dann die Seele aus dem Leib. Wer der beste Sänger im Raum war, war schnell klar. Allerdings gewann Ralf eher selten sein Singstar Match, was eindeutig an der Individualität liegt, die jeder gute Sänger einbringt.
Es war sehr schön und auch die Nichtsänger dürfen sich wieder hertrauen, denn wir können auch ohne. 😉

Liebe Grüße, Andi
–Du bist nicht angemeldet und kannst daher nicht alles sehen!–

IMG_0373

Holde Maid oder edle Hexe?

Gestern waren wir mit Heike, Diana, Alex und Markus Ritteressen im Lichterwald zu Uffenheim. In waiser Voraussicht haben wir extra seit dem Frühstück nichts gegessen und kamen um 19 Uhr super hungrig an.

Die Schmause begann mit einem Mini Schmalzbrot, das grad mal in die Zahnlücke und unserem riesen Hunger nicht in den Kram passte. Zum Glück folgte ziemlich schnell ein kaltes Buffet mit Brot und Wurst. Danach gab es eine kleine Gemüsesuppe und dann eine Putenkeule mit Salat. Die schmeckte allen gut und löschte erstmal den Hunger. Mit den anschließenden Baggers mit Apfelmus hätte das Mahl eigentlich beendet sein dürfen. Leider hatten wir bis dahin allerdings erst die Hälfte der 10 Gänge erreicht.

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén