Jana hatte im Schwimmverein vor den Sommerferien die Möglichkeit endlich das silberne Schwimmabzeichen zu machen. Dies motivierte sie dazu den Schwimmverein doch weiterhin zu besuchen, auch wenn die Trainerin schon sagte dass sie Gold erst mit 10 machen wurden.

In unserem Urlaub in der Türkei hatten wir die Möglichkeit auch mit einer deutschen Schwimmlehrerin die vom deutschen Schwimmverband anerkannten Abzeichen zu machen. Dies wollte Larissa ausnutzen, die schon lange Bronze machen wollte. Anfangs dachten wir nicht daran, dass Jana Gold machen könnte, weil wir davon ausgingen, dass es noch zu schwer war. Als uns die Schwimmlehrerin schilderte was Jana zu machen hatte, beschloss sie es versuchen zu wollen. Sie müsste 800m schwimmen, 15 m streckentauchen, 50 Meter Brust unter 1,10 min schwimmen, 25m kraulen, 25 Meter Rücken ohne Arme schwimmen, die Schwimmlehrerin durchs Becken ziehen und drei Ringe hoch tauchen. Dies alles kurz nacheinander strengte ganz schon an aber Jana meisterte es mit Bravour. Deswegen sind wir stolz verkünden zu können, dass unser 8-jährige nun das Goldene Schwimmabzeichen an ihrem Badeanzug tragen wird. Der Nachteil wird sein, dass sie jetzt vermutlich doch mit dem Schwimmverein abschließen werden will. Aber wenn so ist, ist es auch in Ordnung.

Aus der heißen Türkei,
Eure Andi