human trafficking thesis how to write argumentative paper can you write papers on a chromebook writing an observation paper how to write an essay for scholarship down syndrome research paper it homework

Monat: Juli 2013

foto-1

Meine Helden

Der heutige Tag ist eindeutig einen Eintrag wert, da meine zwei Süßen heute beide sehr erfolgreich an einem sportlichen Event teilgenommen haben. Den Anfang machte Jana, die im Karate ihr zweites Sportabzeichen machte. Hierzu gehörten 2 Runden am Sportplatz laufen (800 m), 80x Seil springen, 38 Liegestützen, Sitzups, und Bauchmuskelübungen. Mit feuerrotem Kopf und schweißüberströmt kämpfte sie sich trotz der warmen Temperaturen durch und wir sind sehr stolz auf sie.

Danach nahm Andi heute Abend am Firmenlauf rund um den Dutzendteich teil. Er schaffte die 6 Kilometer laufen in superschnellen 28:06 Minuten und kam voller Adrenalin/Testosteron/… und stolz gerade nach Hause. Dann kann der Wulfsmen Run am 21.9. ja kommen. Ich freu mich schon aufs anfeuern.

Gut gemacht, Familie 🙂

Es kann weiter gehen…

Anastacia twitterte am Samstag einen Gruß aus dem Aufnahmestudio, wo sie an ihrem nächsten Album arbeitet. Und ganz beiläufig erwähnte sie noch, dass sie es wieder geschafft habe und nun krebsfrei für immer sei. Tapferes survivor chick 🙂
Heute ging es auf ihrem Twitteracount gutgelaunt und Anastacia typisch weiter mit folgendem Bild.
Freu mich, Andi

img_4363

Wahnsinn schon 9!!!

Die Zeit verrennt. Am Montag nach der Hortfreizeit wurde unser kleines Baby schon 9 Jahre alt. Andi und ich hatten beide frei und brachten Jana mit Papageienkuchen, den Sabine zum Glück gebacken hat, in die Schule. Danach gönnten wir uns ein Frühstück im Cafe del centro. Anschließend gingen wir Grillgut einkaufen und bereiteten alles für die Verwandschaftsfeier am Nachmittag vor. Es gab Erdbeerkuchen, Buttermilchkuchen und einen Apfel-Pudding-Kuchen, den Sabine mitbrachte. Abends grillten wir dann bei traumhaften Wetter. Es war ein sehr schöner Nachmittag und im Namen von Jana herzlichen Dank für die tollen Geschenke.

Am Freitag war dann der gefürchtete Kindergeburtstag dran. Jana wünschte sich eine Feier im Tucherland, die zwar nicht ganz billig ist, aber jeden Euro wert! Wir fuhren mit 2 Autos und 7 Kindern (Larissa war leider krank) am Freitag Nachmittag um 2 ins Tucherland. Dort hatten wir außen eine Hütte gebucht und Andi und ich hielten hier entspannt im Liegestuhl und im Schatten die Stellung. Die Kids hingegen vergnügten sich entweder innen beim klettern, auf den Trampolinen und Rutschen oder außen im See, dem Streichelzoo oder dem Spielplatz. Immer wenn Eis oder Essen serviert wurde, kommt eine Durchsage und die Kids kommen von allein wieder an den Tisch. Es war also tierisch entspannend für Andi und mich und ich glaube auch unterhaltsam für die Gäste. Das Highlight waren die Miniblutegel die im See waren und sich in die Haut „bissen“. Man konnte sie allerdings ohne große Schmerzen wieder rausziehen und somit war es eher ein Spaß als gefährlich.

cimg0475

Hortfreizeit und Freizeitstreß

Letztes Wochenende war Jana ein letztes Mal mit Irmi, Sandra und Michaela auf Hortfreizeit. Sie verbrachten drei wundervolle Tage in Kattenhochstatt, das wir ja an Silvester schon mal vorgetestet hatten. Bei der Abschiedsfeier gab es diesmal viele Tränen, da sich die Drittklässler nur schweren Herzens von ihrem Hort trennen.

Andi und ich hatten unterdessen richtigen Freizeitstreß und haben unsere sturmfreie Bude nur am Sonntag Vormittag genutzt. Freitag sind wir gleich nachdem der Bus mit den Kids weg, mit Marion auf nach Neumarkt wo das jährliche Datev Betriebsfest wieder stattfand. Unter französischem Motto gab es dieses Jahr Crepe, Galettes, Flammkuchen und vieles mehr. Mein Highlight, war der Segwayparcour und ich konnte die endlich mal ausprobieren. Total genial! Dies hat meinen Wunsch nach einer Stadttour mit Segways in z.B. Bamberg nur verstärkt. 😉

Sommerfest in Schule und Kiga

Nach der Sommerolympiade der Schule Wintersdorf, die vor 4 Wochen am Samstag bei wunderschönem Wetter stattfand, folgte nun unser letztes Kiga Sommerfest. Dieses war heuer zum ersten Mal in 6 Jahren verregnet. Aber dies störte die Aufführung, die ja jedes Jahr in der Schulturnhalle stattfindet zum Glück gar nicht. Diese stand heuer unter dem Motto Komm mit ins Regenbogenland und hatte mit Jana’s Gewittertanz wohl den Regen herbeigerufen. Also konnten wir uns gar nicht beschweren, das Wetter passte sogar ins Thema. Nach der gelungenen Aufführung mußten wir uns alle unter Pavillions und im Kiga verkriechen, da die gemütliche Biergartenatmosphäre ein bißchen ins Wasser fiel. Trotzdem ließen wir uns den Spaß nicht verderben und genossen den Nachmittag bei Kaffee und Kuchen, Grillgut, Knusperbraten und Salaten. Die Kids konnten auch wieder an diversen Spielstationen basteln und so verging die Zeit wie im Flug. Wir haben auch unser letztes Fest sehr genossen und wer weiß vielleicht schauen wir nächstes Jahr ja trotzdem vorbei. 😉

Eure Jandis

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén