Am Wochenende war Nati aus dem Fanclub bei uns zu Besuch. Sie kam am Freitag um 15 Uhr in Anwanden an, was sehr praktisch ist, da so die Fahrt zu uns ja keine 10 Minuten dauert. Bei uns angekommen, starteten wir die Hausführung im Keller und blieben dort natürlich hängen.

Ein paar Konzertvideos später, waren dann auch Andi und Jana daheim, die den Nachmittag bei Sara verbrachte und so konnten wir gemütlich zu viert Raclette essen. Anschließend zog es Nati und mich nochmal ins Kino wo wir Singstar spielten.

Am Samstag gingen wir bei wunderschönem Wetter in die gut gefüllte Stadt. Der Einkaufsbummel war für alle ziemlich erfolgreich und so kamen wir ein bisschen erschöpft aber zufrieden am Nachmittag wieder zu Hause an. Nun ging es ab ins Internet, da Anastacia über Twitter verkündet hatte, dass sie am Donnerstag den 7.11 in Berlin auf der Men of the Year GQ Gala sei, Nati mit Nina auch hinfuhr und mich dabei haben wollte. Also stöberte ich bei den Fernbus- und Zugverbindungen bis ich Kopfweh bekam und beschloss dann einfach selber und total mutig mit dem Auto zu fahren. Ein Hotelzimmer brauchte ich mir nicht suchen, da die zwei Mädels anboten mich mit Zustellbett in ihr Zimmer zu nehmen. So ließ ich mich überreden und freu mich schon auf drei Tage Berlin nächste Woche. 🙂

Am Abend gab es selbst gemachte Pizza. Danach schauten wir im Kino dann noch den italienischen Film All you can Dream mit englischen Untertiteln an – endlich mal jemand dabei der da genauso viel Spaß hätte wie ich. 😉 Und sangen anschließend noch ein bisschen.

Am Sonntag ließen wir dann das Wochenende nochmals mit ein paar Konzertvideos ausklingen – soviel Zeit hab ich seit dem Herr der Ringe Marathon nicht mehr im Kino verbracht 😉 – und um 14 war es schon wieder vorbei und ich fuhr Nati wieder zum Zug. Der Abschied fiel uns leicht, weil wir ja wussten dass wir uns in 10 Tagen schon wieder sehen würden. (Heute sind’s nur noch 8)

Freu, Andi