Es hat ja nur über 10 Jahre gedauert bis wir die Datev Kegelbahn zum Feiern entdeckt haben. Am 17.05.14 war es endlich soweit, wir feierten Andis Geburtstag rein und wir besetzen zum ersten Mal die Datev Kegelbahn. Die ist in der Nähe des Plärrers im Keller des Datev Parkplatzes.

Vor dem Eingang hat man zwei riesige Kühlboxen in denen kästeweise die Getränke gekühlt werden können. Dann geht es rein und man steht in einem kleinen quadratischen Raum mit Bar und Fernseher. Geradeaus weiter geht es dann in den Kegelraum in dem auch 2 Tische für je mind. 10 Personen stehen. Einen kleinen Gang entlang, wo sich die Toiletten befinden, kommt man dann in den Tischtennis und Kickerraum, der nochmals genug Platz bietet.

Begeistert erkundeten Jana, Andreas und ich schon ab 14 Uhr den Raum. Wir probierten die Kegelbahn, Tischtennisplatte und den Kicker aus. Da kein Herd vorhanden ist, hatten wir beschlossen uns Pizza liefern zu lassen und machten noch zwei italienische Salate dazu. Außerdem verteilten wir Süßes und Knabberzeug in den Räumen und deckten die Tische. So waren wir sehr schnell fertig und warteten auf die ersten Gäste.

Die waren mit Melli und Stefan schon 15 Minuten eher dran, die die Anfahrt etwas überschätzt hatten. Auch der Rest kam mit der Pizza sehr pünktlich und so konnte die Party um 19 Uhr beginnen. Da das DFB Pokalfinale war und Bayern München spielte, hatten Einige den Wunsch geäußert in der Bar den Fernseher anzumachen. Die Nichtfußballer kegelten in der Zwischenzeit ein bisschen und hatten Spaß am Tannenbaum- und Hausnummernspiel. Auch Tischtennis und Kicker wurde begeistert gespielt und so verging die Zeit zwischen sportlicher Betätigung und Cocktails wie im Nu.

Um 12 Uhr gab es dank der Teilname von Ralf ein sich gut anhörendes Ständchen und ein paar Geschenke für das Geburtstagskind. Er konnte wählen zwischen einem Haufen Kohle und einer Handvoll Geld, das beim nächsten Apple Event vermutlich wieder investiert wird.

Am Ende musste wieder alles zusammen gepackt und der Raum besenrein verlassen werden und um 3 Uhr waren wir erschöpft aber begeistert wieder daheim. Wir fanden es so gut, dass wir gleich versuchten auch für Janas Geburtstag den Raum wieder reservieren zu können. Und für Silvester… 😉

Eure Jandis
–Du bist nicht angemeldet und kannst daher nicht alles sehen!–