Am Samstag fand wieder die jährliche Zirndorfer Musiknacht statt. Wie fast jedes Jahr spielten Hübscher, Hauber und Friends beim kleinen Griechen, weswegen für Marion, Kerstin, Heike, Sandra und mich der Mädelsabend mit einem leckeren Essen dort startete. Anschließend ging es weiter ins Brauhaus, wo eher Country gespielt wurde, vorbei am Italiener mit italienischem Sound hin zum Maroni. Da heizte eine Salsagruppe ein, die richtig gut war. Es machte Spaß zuzuhören, leider bekam man zu den südlichen Klängen wieder mal erst sehr spät seinen Cocktail. In der Zeit in der wir dort waren, hätten wir auch leicht zwei trinken können, aber die Bedienungen waren mal wieder zu wenige und dadurch total überfordert. Schade. Wir zogen dann weiter in die alte Scheune und in den goldenen Löwensaal wo es wieder Soul und Funk auf die Ohren gab. Um 0:30 holten wir dann die Jungs aus dem Griechen ab und liefen mit ihnen zum Absacken in die Cubano Bar. Hier war ein DJ mit Livemusik am Werk, der aber leider am schlechtesten von dem ganzen Abend war und auch die Musikauswahl bereits dem Alkoholpegel seiner Zuhörer angepasst hatte. Um 3:30 war ich schließlich daheim in meinem Bett. Es war wieder ein sehr schöner, kurzweiliger und abwechslungsreicher Abend.

Bis nächstes Jahr 😉
Andrea

–Du bist nicht angemeldet und kannst daher nicht alles sehen!–