IMG_2826.jpg

Krimi Dinner Teil 1

Geschenkt bekam ich zu meinem Geburtstag eine Krimidinnerbox, in der 8 Rollenhefte sind und mit Hilfe der man einen spannenden Krimiabend zu Hause verbringen kann. Natürlich wollte ich dies so schnell wie möglich ausprobieren und durch einen netten Zufall, konnten sowohl Walter und Anita, als auch Melli und Stefan ihre Jungs abgeben und am Samstag zur kleinen Kriminachfeier ins Hause Rummel kommen. Allerdings waren wir nun nur zu 6. und meine Krimibox war für mindestens acht. Zum Glück konnte ich aber von Manuela (von der auch der Tipp war) mir einen Krimi für 6 ausleihen und so testeten wir das Rollenspiel schon mal vor.

Es ging um den tragischen Tod von Charlie, dem 8 jährigen Hund der Gräfin von Bull (68), die von Anita sehr gut gespielt wurde. Sie hatte ja schon Erfahrungen mit Miss Sophie. Walter durfte in die Rolle ihres Machosohns und Melli in die seiner Freundin schlüpfen. Stefan war der Inspektor und Andi der Gärtner. Ich beschloss das Dienstmädchen zu machen, da ich für den Abend eh ein drei Gänge Menü gekocht hatte und so ab und zu in die Küche gehen konnte.

So versuchten wir den verzwickten Fall mit Hilfe der Hinweisheftchen zu lösen und genossen dabei Minestrone, gefüllte Putenbrust im Speckmantel mit Nudeln und die Keks-Bananen-Karamell Nachspeise, die dringend mal einen treffenden Namen braucht. Reicht Yummy? 😉

Nach 2,5 Stunden waren wir damit durch und wirklich gut unterhalten und begeistert. Fast alle fassten den Täter, den Stefan dann in Handschellen abführte. Und ausnahmslos alle befanden das Krimidinnerkonzept für gut.

Sehr schön und ich freu mich schon auf den Vampirkrimi.
Liebe Grüße, Andrea

–Du bist nicht angemeldet und kannst daher nicht alles sehen!–

Vorheriger Beitrag

Feiern feiern wie sie fallen

Nächster Beitrag

Wellness in Zermatt

  1. schwopper

    Wir sind auf jeden Fall wieder dabei!!! 😆

    Danke nochmal für den schönen Abend und das tolle Essen (auch wenn mir der Wein etwas zu Kopf gestiegen ist 🙄 , sehr zuvorkommend vom Dienstmädchen 😉 )

    Liebe Grüße Melli

Schreibe einen Kommentar

Läuft mit WordPress & Theme erstellt von Anders Norén