Am Samstag war wieder eine rießen Party in Wintersdorf. Wochenlange Vorbereitungen trugen Früchte, denn es fand ein super organisierter Runterra Run statt. Um 12 Uhr kamen bereits Andis größte Fans: Walter, Anita und Adrian zu uns und um 13 Uhr gingen wir vor an den Sportplatz. Unterwegs trafen wir auf Familie Schmid und Roth mit dem lädierten Andi, der leider nicht mitlaufen konnte, aber schwer anfeuerte. Es war schon mächtig was los. 1700 Läufer waren am Start. Einzelkämpfer und Teams in teilweise schrägen Kostümen. Um 14 Uhr starteten die Ambitionierten und um 14:20 Uhr war Andi mit dabei. Er kämpfte sich tapfer über die ganzen steilen, matschigen und nassen Hindernisse. Er lief sogar 3 Runden alleine, insgesamt 24 km, in 3 Stunden und 48 Minuten. Tobias lief in einer Gruppe, die insgesamt 3 Stunden 59 Minuten brauchte und bei der sich Andi locker hätte anschließen können. Vielleicht nächstes Jahr. 😉
Nach dem Run ging Andi schnell heim baden und ich stellte mich in die ewig lange Schlange, um das Medaillon gravieren zu lassen. Ich war gerade fertig, als er wieder kam. Anschließend suchten wir Tobias und Katja und aßen mit ihnen noch ein Steckbrötchen. Außerdem checkten wir die Zeiten und hörten uns kurz die rockige Band von der Aftershowparty an. Da allerdings alle ziemlich geschafft waren, verabschiedeten wir uns zeitig wieder und Andi war um 21 Uhr im Bett. Geschafft aber Glücklich.

Eure Andis

–Du bist nicht angemeldet und kannst daher nicht alles sehen!–