2015-11-17 11.59.57

Der ultimaive Chartshowtrip

Letzten Dienstag begab ich mich mal wieder ins Fernsehen. Eigentlich wollte ich ja nicht nach Köln fahren, weil ich nur einen Tag frei hatte, aber dank Flixbus war es doch möglich.

Da weder Dagi noch Stefan konnten, waren Babs und ich diesmal alleine unterwegs. Sie kam am Montag nach der Arbeit und war um 22 Uhr da. Wir unterhielten uns noch kurz, gingen dann aber um 23 Uhr schlafen, da wir ja am Dienstag früh raus mussten. Um 5:30 Uhr klingelte der Wecker. Etwas müde ging es los. Andi fuhr uns zum Nürnberger Busbahnhof und Punkt 7 Uhr saßen wir im Flixbus. Die Fahrt verlief reibungslos und ohne Stau und so kamen wir wie geplant um 13:30 Uhr leider nicht in Köln, sondern am Leverkusener Hauptbahnhof an. Köln hat die Fernbusse aus der Innensatdt verbannt, aber mit der Bahn ist man für 3€ in knappen 20 Minuten am Hyatt. Hier trafen wir auf eine große Gruppe bekannter Gesichter und kaum 10 Minuten später auch auf Anastacia. Die hatte schon zwei Promoauftritte hinter sich und bat um etwas Nachsicht, da sie sich etwas hinlegen wollte vor der Chartshow. So machte sie nur ein kurzes Gruppenfoto mit uns winkte und huschte ins Hotel.

Wir machten uns gemütlich auf den Weg ins Fernsehstudio, das leider nicht in Köln, sondern in Hürth und ziemlich weit weg war. Zum Glück konnten wir mit Stefanie mit dem Auto mitfahren. Im Studio angekommen, setzten wir uns noch gemütlich rein und tranken einen Kaffee. Da mittlerweile die Tourdaten für April raus waren, war die Aufregung groß und wir planten unsere Ausflüge im April. So verging die Zeit wie im Flug und um 17 Uhr waren wir auf unseren Plätzen. Dann kam Marko der Anheizer und ich bin mir sicher, dass ich den schon mindestens einmal gesehen hatte. Er war auch sehr lsutig, aber es zog sich bestimmt eine Stunde, bis die Aufzeichnung begann. In der Zeit sang Nena ihr neues Lied, weil sie sofort wieder weg musste. Dann kam Oliver Geissen auf die Bühne, er war allerdings bisher der erste Moderator, der das Publikum vorher nicht begrüßte, sondern nur seine Show durchzog. Am Sofa in der ganzen Show waren ausserdem Ruth Moschner, Atze Schröder und Detlef D! Soost. Es dauerte bis 21:15 Uhr bis Anastacia dazu kam. Sie sang zu meiner großen Freude Army of Me, das auch trotz kleinen Textpatzer super klang. Danach ging sie noch mit aufs Sofa und winkte uns zu. Übertragen wird die Show am 9.1. glaub ich und ich freu mich schon darauf es nochmal anzusehen. Insgesamt war es unheimlich lang, da wir 5 Stunden im Studio saßen, nicht aufstehen, nichts trinken und nicht aufs Klo gehen durften.

Danach mußten wir mit dem Taxi wieder zum Busbahnhof fahren, was sehr abenteuerlich war, da sich der Taxifahrer nicht auskannte und uns quer durch die Gegend fuhr. Letztendlich kamen wir dann aber dank iphone Navigation doch an, warteten noch 20 Minuten und setzten uns dann in unseren Nachtschlafbus nach Nürnberg. Ich konnte tatsächlich die meiste Zeit schlafen, wenn auch nicht bequem. Um 5 Uhr kamen wir in Nürnberg an. Babs fuhr gleich weiter auf die Autobahn und ich ließ mich von Andi in der Wittekindstrasse absetzen. Dort schlummerte ich noch zwei Stunden und dann begann ein ganz normaler Arbeitstag.

Eure crazy Andi

–Du bist nicht angemeldet und kannst daher nicht alles sehen!–

Vorheriger Beitrag

Papa unter der Haube

Nächster Beitrag

Spaß auch ohne Ana

  1. schwopper

    Du bist wirklich VERRÜCKT 😉
    Aber Hauptsache du hattest Spaß :-))

Schreibe einen Kommentar

Läuft mit WordPress & Theme erstellt von Anders Norén