Schlagwort: Fürth

Auf zur Fürhter Kärwa

Um mal wieder ein Lebenszeichen auf den Rummel-platz zu bringen hier eine kleine Werbung für die Königin der Kärwas.

Seit letztem Wochenende ist Fürth mal wieder im Ausnahmezustand. Die Innenstadt ist voller Fahrgeschäfte, Freßbuden, Federweiser, Süßigkeiten und dem wichtigsten Gewürzstand der Welt. 😉
Etwas Neues konnten wir heuer auch schon entdecken. Es gibt erstmalig Karpfenfilet im Brötchen und Karpfengeschnetzeltes zum knuspern. Ich bin gespannt, ob es das berühmte Fischfilet im Bierteig Brötchen ersetzt.

Dies werden wir morgen ausprobieren und euch auf dem Laufenden halten. 😉

Viele Grüße und viel Spaß auf der Kärwa
eure Andi

dsc00844.jpg

Christklindl- vs. Weihnachtsmarkt

Wir haben uns mal wieder hinreissen lassen einen Nürnberg vs. Fürth Vergleich zu starten. Da Nürnberg die Stadt ist, in der ich aufgewachsen bin, Fürth hingegen meine Geburtstadt und der Landkreis ist, in dem ich jetzt lebe, stehe ich da immer ein bißchen dazwischen und bin dadurch ein neutraler Vergleicher. 😉

Diesmal ging es um den Vergleich der Weihnachtsmärkte und obwohl Nürnberg der Berühmteste ist, muß es ja noch nicht heißen, dass es der Schönste ist.

weiterlesen

DSC00733.JPG

Die Rummels & Friends auf der Fädder Kärwa

Da wir unserem Urlaub aufgrund von diversen Krankheiten, die von Durchfall über Kopfschmerzen bis Halsschmerzen und Schnupfen reichten, nicht wie geplant im Schwimmbad verbringen konnten, suchten wir natürlich nach einer Alternative. Und zum Glück war Diese schnell gefunden: die schönste Kärwa die ich kenne (und ja ich war schon auf der Wies’n 😉 ): die Fürther Kirchweih – kurz: Fädder Kärwa.

weiterlesen

DSC00551.resized.JPG

Deutsche Bobbycar Meisterschaft

Heute fand in Fürth das Wettfahren im „Wer ist am schnellsten mit dem Bobbycar den Berg unten“ statt.
Kurz: die offizielle deutsche Bobbycarmeisterschaft. Und da Andi ja schon einmal ein Rennen (das gegen Bernd) gewonnen hatte, wollte er sich mal die Konkurrenz anschauen. 😉

weiterlesen

DSC00473.JPG

Radtour nach Vach

Obwohl mir jeder Muskel in den Armen weh tut, will ich Euch doch von unserem gestrigen Tag erzählen.
Da Olahs gestern eine Radtour machen wollten und mein Vater auf der Vacher Kärwa spielte, hatten wir leichtsinnigerweise beschlossen mit dem Rad von Wintersdorf nach Vach zu fahren. Andreas hatte ausgerechnet, dass es einfach 13km wären und obwohl ich, als ungeübte Radlerin und Ausdauermuffel, die 20 km nicht überschreiten wollte, stimmte ich zu.

weiterlesen

Läuft mit WordPress & Theme erstellt von Anders Norén