Schlagwort: Ultimate Collection Tour (Seite 1 von 2)

500m unter der Erde

Am Samstag war es endlich soweit. Ich war schon sehr gespannt auf das Konzert im Erlebnisbergwerk Merkers, das 500 Meter unter der Erde stattfand. Außerdem hatte Andi Gnade mit mir Honk aus München und schenke mir zum Geburtstag ein Meet and Greet mit Anastacia vor dem Konzert. Ich wußte also, dass ich sie auf jeden Fall treffen würde, allerdings auch, dass der Platz in der ersten Reihe undenkbar war. So war es allerdings wesentlich stressfreier und nahm den Druck aus dem Tag.

weiterlesen

Ferienzauber in Rottweil

Das Ende meiner Ultimate Collection Tour und auch das erstmal letzte Anastacia Konzert in Deutschland war letzten Dienstag im Kraftwerk in Rottweil, hinter Stuttgart. Diesmal fuhr ich zu Stefanie nach Ansbach und dann mit ihr, Ida und Sylwy im Sprockcar gemeinsam weiter.

weiterlesen

„Cooles“ Tollwood Festival

Am Montag Morgen erlebten Stefanie und ich ein leichtes Deja-vu. Nachdem das Konzept letzte Woche so gut geklappt hatte, verabredeten wir uns wieder um 8:30 Uhr zum Frühstücken im Centro Due. Diesmal war nicht Patrizia, dafür aber Betti mit dabei, die Stefans Karte gekauft hatte, da er leider arbeiten musste. Wir schwitzten bereits hier und es wurde noch heißer. Da leider Stefanies Klimaanlage kaputt war, blies uns auch im Auto auf der Fahrt nach München nur ein warmes Lüftchen entgegen und so fuhren wir mal wieder mit offenem Fenster, was uns an weit vergangene Tage erinnerte.

weiterlesen

Anastacia in Strasberg (Straubing)

Gestern war die nächste Etappe der Ultimate Collection Tour in Straubing. Da es für Stefan die Letzte war, wollten wir etwas Besonderes machen und Stefan beschloss, dass wir in Lederhose gehen sollten. Hierfür lieh ich mir extra von Papa eine Lederhose und von Kerstin das passende Shirt. Was tut man nicht alles. 😉

weiterlesen

Holler Halle

Am Freitag holte mich Stefanie nach der Arbeit ab, stellte ihr Auto in die Wittekindstrasse und dann ging es gleich weiter auf die Autobahn nach Halle (Saale). Wir hatten Doreen, die mit ihrem Freund Mike zwei Karten gekauft hatte und dringend zwei Begleitpersonen brauchte, versprochen zu kommen. Bei gefühlten 37 Grad wäre Freibad zwar verlockender gewesen, aber zumindest ging in meinem Auto die Klimaanlage. Kaum auf der Autobahn, standen wir schon im Stau, und tuckerten so dahin. Zum Glück hatten wir keinen Streß, da wir erst bis spätestens 19 Uhr da sein sollten. Deswegen gönnten wir uns auch eine Pause beim Mc Donald und kauften uns einen Choco Frappe. Dann ging es frisch gestärkt und frohen Mutes weiter auf der jetzt leereren Autobahn.

weiterlesen

Seite 1 von 2

Läuft mit WordPress & Theme erstellt von Anders Norén